Filmvorführungen organisieren

Die Durchführung von bewusstseinsbildenden Filmveranstaltungen ist besonders wirkungsvoll und – je nach Umfang – auch einfach umsetzbar. Viele weitere Menschen können auf diese Weise erreicht und zum Nachdenken angeregt werden. Immer wieder zeigen Filmvorführungen lokal Aktiver, dass die aufrüttelnden, intensiven Eindrücke beim Publikum noch lange nachwirken. Mit einem entsprechenden Rahmenprogramm, z.B. einleitenden Worten zu Beginn und einer Gesprächsrunde danach, bietet eine solche Veranstaltung auch die ideale Gelegenheit, den Teilnehmern die Global Marshall Plan Initiative vorstellen.

Haben Sie Lust, eine spannende Veranstaltung ins Leben zu rufen?
Hier finden Sie die wichtigsten Punkte zur Vorbereitung und Durchführung einer Filmvorführung.


Was es bei der Planung zu beachten gibt
Bei der Planung einer solchen Veranstaltung gibt es unterschiedlichste Aspekte zu beachten. Zu den wichtigsten Schritten gehören:

1. Suche nach Veranstaltungsort/Kinopartner
(vom Umfang der geplanten Veranstaltung abhängig, z.B. Gemeindesaal, Klassenzimmer oder Kino)
Bei der Zusammenarbeit mit einem Kinopartner sollten die genauen Vertragsbedingungen schon vor dem eigentlichen Ablauf geklärt werden.

2. Filmauswahl
Eine Liste mit Filmvorschlägen zu verschiedenen Schwerpunktthemen finden Sie hier.

3. Lizenzen beschaffen
Grundsätzlich muss für eine öffentliche Filmvorführung immer eine Lizenz vorhanden sein. Es gibt allerdings einige Verleiher, die für eine "Nichtkommerzielle Aufführung" vergünstigte oder gar kostenfreie Lizenzen anbieten. Eine Auswahl finden Sie hier.
Sie können auch bei Ihrem Medienzentrum/Ihrer Kreisbildstelle anfragen, ob der Film dort vorhanden ist und zu Bildungszwecken, der öffentlichen Vorführung, zur Verfügung steht. Hier finden Sie einige nützliche Links dazu.

4. Termine festlegen/Sponsoren suchen

5. Werbung
Der Erfolg der Kinoreihe hängt viel mit guter Werbung zusammen. Die privaten Kontakte und Beziehungen können hier genutzt werden, um für guten Zulauf zu sorgen. Individuelle Verteilerlisten der Organisatoren sorgen auch für eine breite Bekanntmachung der Filmreihe.

6. Pressemitteilungen verschicken
Zudem sollte die Presse über das Projekt informiert werden, sodass sie die einzelnen Termine, wenn möglich vor jeder Vorstellung, bekannt macht (Tipps zur Erstellung einer professionellen Global Marshall Plan Pressemeldung finden Sie hier).

7. Rahmenprogramm
Anschließend an die Filmvorstellung können Kurzvorträge zu relevanten, verwandten Themen gehalten werden, Ausstellungstische mit Infomaterial bereitgestellt werden, oder Diskussionen mit den Teilnehmern vorbereitet werden.
Auch die Verlosung von DVDs zu den Filmen, nach dem Motto „ansehen und weitergeben“, kann gut ankommen. Dies macht z. B. Bluepingu in Kooperation mit "Filme für die Erde". Spätestens hier braucht es dann aber einen Sponsor, um die Kosten zu decken.

Beispiele
Lassen Sie sich von diesen erfolgreichen Filmreihen anregen:

Weitere detaillierte Infos zum Ablauf der Filmreihe der Lokalgruppe Schweinfurt erhalten Sie auf Anfrage unter filme@globalmarshallplan.org.


Wir unterstützen Sie bei der Organisation einer Filmveranstaltung gerne mit vielen nützlichen Tipps und Informationen. Nehmen Sie einfach unter filme@globalmarshallplan.org Kontakt mit uns und dem Film-Best-Practise-Team auf!