20.10.2016 - 14:00

Lokalgruppe Solingen zeigt Präsenz

Volles Engagement der Solinger Lokalgruppe auf gleich zwei Veranstaltungen Ende September. Hier gibt es den Bericht und die Bilder. Von Veronika John-Wickel

Die Cobra in Solingen ist ein bekanntes  Kulturzentrum im Solinger Stadtteil Ohligs.

Es gibt hier verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte etc., es gibt ein Restaurant mit Biergarten, ein Kino, die Cobra gibt allgemein als Treffpunkt soziokulturellen Lebens und soziokultureller Arbeit und dient unterschiedlichsten Gruppierungen und für unterschiedliche Projekte.

Am 25. September 2016 fand dort zum 4.mal die Veggie-Messe statt, ein Publikumsmagnet für alle Menschen, die sich für eine rein pflanzliche, also vegane Lebensweise interessieren.

Veranstaltet wird das VeggieFest Solingen von Cobra, Kochen ohne Knochen – das vegane Magazin, und Vegan in Solingen e.V.

Das Fest war – wie schon in den vergangenen Jahren – mit über 1500 Besuchern ein voller Erfolg.

Wir als Lokalgruppe SG der Global Marshall Plan Initiative durften dabei sein und uns als neu gegründete Gruppe präsentieren.

Zum Zeitpunkt unserer Kontaktaufnahme waren zwar alle Stände schon vergeben, uns wurde jedoch netterweise ein kostenloser Stehtisch angeboten.

Platz hatten wir ausreichend, weil die Getränketheke direkt nebenan nicht in Betrieb war, so daß wir diesen Bereich mitbenutzen konnten und daraus kurzerhand ein Mini-Atelier für unsere Baumbild-Maler machen konnten ☺. Es handelt dabei um eine Aktion von Plant for-the-Planet, bei der für jedes Baumbild ein echter Baum gepflanzt wird.

Die meisten Stände bezogen sich auf vegane Ernährung und Lifestyle Produkte wie Kleidung, Kosmetik, Fachbücher etc.

Es gab außer uns nur wenig „andere“ Anbieter, wie z.B. Greenpeace Energy, PETA , Foodsharing und SeaShepherd, mit denen wir natürlich direkt Kontakte knüpfen konnten.

Auf der Bühne gab es Vorträge zu Themen wie „Vegane Ernährung und Sport“ und Koch-Shows,
sowie im zur Cobra gehörenden Kino zu drei verschiedenen Uhrzeiten den Dokumentar-Film Cowspiracy  http://www.cowspiracy.com/

Aber auch die Aktivisten der SeaShepherd konnten sich hier mit ihren Zielen vorstellen.

Das wäre im nächsten Jahr für uns sicherlich auch besonders erstrebenswert.

Da unser Standort fast unmittelbar am Eingang war, konnten wir eintretende Kinder direkt „abfischen“ und um Baumbilder bitten. Das hat hervorragend funktioniert, so daß wir auf der Veggie-Messe allein 60 Baumbilder einsammeln konnten.

Viele Besucher kamen von sich aus direkt interessiert und mit Fragen auf uns zu.

Weitere konnten wir von uns aus aktiv ansprechen.

Die Gespräche waren ausnahmslos positiv.

Dabei standen unsere Ziele als Global Marshall Plan Initiative, wie die 17 SDG’s und speziell das von uns gewählte Thema Trinkwasser im Vordergrund.

Mit den vorbereiteten Flaschen (schlammiges Grundwasser in Nestlé Flasche, Flasche mit Plastikpartikeln und sauberes Wasser in Glaskaraffe) konnten wir schnell in’s Gespräch kommen und Flyer verteilen -

u.a. über den Film „Bottled Life“ bezüglich der Nestlé-Praktiken, Grundwasser abzupumpen und in Flaschen zu verkaufen, aber auch Flyer mit Faktensammlungen und natürlich unseren Lokalgruppen-Flyer wie auch die Flyer zum Bücher-Abo und zu Plant for the Planet.

Auch das Schlauberger-Quiz zum Themenkreis Trinkwasser / Ernährung / Klimawandel und zu den Zusammenhängen kam zum Einsatz und so manche Zahl sorgte für großes Erstaunen.

Die 7 R der Nachhaltigkeit wurden ebenfalls oft angesprochen und unser altes Fensterrollo – wunderbar neu gestaltet als Global Marshall Plan –Banner diente als Beispiel für gelungenes up-cycling.

Einige Besucher konnten sich sogar eine Mitarbeit in unserer Gruppe sehr gut vorstellen.

Wir verbuchen die Aktion als vollen Erfolg und haben uns bei den Veranstaltern für das kommende Jahr direkt vormerken lassen.

Am Tag  davor zeigte die Gruppe ebenfalls Präsenz beim Internationalen Kultur- und Umweltfest „Leben Braucht Vielfalt“ ebenfalls in Solingen. Hier ein paar Impressionen: