05.12.2012 - 09:15

Projekt dunaVision schreitet voran

Auch in den letzten beiden Wochen haben die Organisatoren des Projekts dunaVision interessante Menschen getroffen, Orte besucht, die Teil des Projekts sein werden und viel geplant und organisiert.

Das Ziel des Projekts ist es, Ökosoziale Innovationen zu erschaffen und durchzuführen, um die nachhaltige Entwicklung von Menschen, Organisationen und Regionen im Donautal zu fördern. dunaVision will einen Raum schaffen, der es euch ermöglicht euch selbst zu finden, andere zu treffen, anzupacken und gesellschaftlichen Wandel aktiv mitzugestalten und die Erfahrungen zu teilen. Das zivilgesellschaftliche Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Ökosoziale Innovationen und Unternehmertum im Donautal zu stärken.

Am 27. und 28. November fand das erste jährliche Forum der EU Strategie für die Donauregion in Regensburg statt und fünf Mitglieder des dunaVision Teams konnten sich mit mehr als 600 Delegierten aus allen Ländern der Donauregion austauschen und ihre Ideen und Projekte teilen sowie sich in Work-shops zu Themen wie grüner Mobilität, nachhaltigem Fluss und Selbstverwirklichung fortbilden.

Zu den Projekten, die Teil von dunaVision sein werden gehören beispielsweise Initiativen der kürzlich akkreditierten Fairtrade City Regensburg wie Transition Town, Be the Change und Attac oder auch das Otelo Open Technology Labour in Ottensheim, einem offenen Raum, der es Menschen ermöglicht ihre Kreativität in ihrem jeweiligen Fachbereich auszuleben.

Wenn ihr auch teilhaben wollt an diesem großartigen Projekt könnt ihr dies auf zwei Wegen tun:

Ihr könnt ein eigenes Projekt auf die Beine stellen oder mit einem bereits bestehenden an dunaVision teilnehmen und eure Ideen, Visionen und Konzepte mit anderen teilen durch Besichtigungen, Work-Shops, Exkursionen, Vorträgen und was euch sonst noch so einfällt.

Das Projekt dunaVision such aber auch immer nach Menschen, die sich im Bereich Marketing, Webdesign und Projektdokumentation engagieren wollen und das Projekt so zu noch mehr Menschen bringen können.

Schreibt einfach bei Interesse eine Mail an dunavision@thinkcamp.eu

Wer auf dem laufenden gehalten werden will kann sich hier für den Newsletter eintragen und herzlich willkommen seid ihr auch hier in der Facebook-Gruppe des Projekts.

Mehr Infos gibt es auch auf der Website des Projekts.

(Quelle: thinkcamp.eu, Bild: thinkcamp.eu)