Open Innovation Strategie für Österreich

Global Marshall Plan Multiplikatorin folgt der Einladung der österreichischen Bundesregierung nach Wien. Der Open Innovation Prozess als Beginn einer neuen demokratischen Kultur!

 

Am 18. Januar machte sich Global Marshall Plan Multiplikatorin Yasmin Dorfstetter auf nach Wien. Sie ging einer Einladung der österreichischen Bundesregierung zur Mitwirkung an der ersten Open Innovation Strategie eines Staates nach.
Bald nach der Ankunft war klar: Dem Aufruf waren viele Menschen gefolgt, von 350 Teilnehmern ist im Nachhinein die Rede. Neben geladenen Gästen aus verschiedenen Ministerien und von Seiten der Sozialpartner, waren darunter auch Unternehmer und Vertreter der Zivilgesellschaft - Menschen wie du und ich.


Alle durften gleichberechtigt ihre Meinungen und Anregungungen zu den vorbereiteten Ideenblöcken abgeben. Aber auch per online Ideenplattform konnte man und frau sich einbringen und hier wird nun am Endschliff für die Open Innovation Strategie Österreichs gearbeitet. "Jetzt beginnt die entscheidende Phase!", betiteln die Organisatoren ihre aktuelle Rundmail.

Wer sich also noch an den Ideen beteiligen möchte und neue Aspekte hinzufügen kann, ist bis 07.03.2016 dazu eingeladen.
Der Mut, den die Bundesregierung mit diesem Open Innovation Prozess aufbringt, sollte durch konstruktive Beteiligung honoriert werden. Damit es nicht ein Experiment bleibt, sondern der Beginn einer neuen demokratischen Kultur werden kann.


Wer bisher nicht dabei war und noch nie eine Ideenplattform wie neurovation.net benutzt hat, kann am 01.03.2016 um 20.00 Uhr zur Einführung eine kostenlose Webinar-Runde mit Yasmin besuchen, seine und ihre Fragen loswerden und die ersten Schritte machen. Anmeldungen bitte bis eine Stunde vor Beginn direkt mit Skype an yasmin.murn oder per Email an yd@izla.at

Mehr Informationen auf http://openinnovation.gv.at/